Bericht aus der Partnergemeinde Kiruhura, Ruanda (MEF)

Aus 1000 € Startkapital wurde ein gutes Geschäft!

Als wir 2005 in Kiruhura waren, wurden verschiedene finanzielle Wünsche an uns herangetragen. Die kleine Tradition von Pater Leo, abends ein „Tamtam“ zu machen und den Tag zu besprechen, hatten wir übernommen. An diesem Abend berieten Frau Permantier, meine Frau und ich über die Anträge vom Nachmittag. Vorausgegangen war eine gemeinsame Sitzung mit dem Partnerschaftskomitee der Gemeinde "Unbeflecktes Herz Mariens". Dabei hatte eine kleine Gruppe von Frauen fragen lassen, ob wir eine Anschubfinanzierung für ein Geschäft leisten könnten. Die Frauen wollten Körbe und Schalen flechten und dann verkaufen.

 

Wir beschlossen den Frauen 1000 Euro zu geben.

 

Lange Zeit hörten wir nichts von dem Projekt. Eine mail des neuen Partnerschaftsvorsitzenden Francis kündigte mir Anfang August eine mail mit Bildern an. Zwei Wochen später las ich:

 

"Von der Cooperative des Korbwebens in Ruhashya (ein Dorf, das zur Partnergemeinde gehört und von uns Geld zum Bau einer Schule erhielt) bestelle ich euch herzliche Grüße.

 

Es ist eine Vereinigung, der Sie Geld gaben während Ihres letzten Besuches. Es war eine kleine Gruppe von Frauen, und jetzt ist sie groß geworden, es gibt 4 Männer und 33 Frauen. Sie bedanken sich bei Ihnen für Ihr Geld und sie bereiten sich auf Ihren Besuch vor. Sie werden zwei Körbe flechten, einen mit der Fahne Ruandas und den anderen mit der Fahne Deutschlands. Hier sind ihre Bilder."

 

Hier findet sich der Brief mit Bildern:

Als ich mir die Bilder anschaute, war ich überrascht. Die Körbe stehen in Regalen auf bearbeiteten Brettern und die Wand im Hintergrund wurde aus gebrannten Ziegeln errichtet.

 

Für ein Dorf mitten im Land fast schon Luxus. Die Cooperative muss demnach gut wirtschaften und zum Lebensunterhalt der Mitglieder beitragen. Meine Freude war und ist riesengroß und ich möchte Sie daran teilhaben lassen.

 

Diese Tausend Euro aus Ihren Spenden konnten gar nicht besser angelegt werden!

 

Frz.-Jos. Muschiol

 

 

 

Für Ihre Spenden nutzen Sie bitte unser Konto Kath. Kirchengemeinde, Rheinbach, Nr. 11 374 050 bei der RaiBa Rheinbach, BLZ 370 696 27. Zuwendungsbestätigungen erhalten Sie auf Wunsch von der Kirchengemeinde.

 

Hier finden sich weitere Informationen zur Partnerschaft mit Kiruhura in Ruanda und zum Sachausschuss Mission-Entwicklung-Frieden (MEF)

PRIESTER-NOTRUF: 

(Krankensalbung, Sterbefall…)

 

Tel. 02225-70 40 200

KONTAKT:

 

Pastoralbüro St. Martin Rheinbach

Kriegerstraße 23

53359 Rheinbach

Tel.: 0 22 26 / 21 67

 

[Kontaktformular...]  [mehr...]

SCHNELL GEFUNDEN:

 

Pfarrmitteilungen 

 

Terminkalender 

 

Sonntagskaffee

 

Übersicht aller Messen