Zum Inhalt springen

Wahlergebnisse vom 07./08.Mai 2022 :Kirchengemeinde St. Martin Rheinbach

Die Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen führten zu folgenden vorläufigen Ergebnissen
KV- und PGR-Wahlen
Datum:
10. Mai 2022
Von:
Susanne Polak

 

PGR und KV Wahlen fanden am 07. /08. Mai 2022 in unserem Seelsorgebereich statt:

Hier sind die vorläufigen Ergebnisse zu sehen:

 

Bekanntmachung und Ergebnis der KV-Wahl:

 

Bekanntmachung und Ergebnis der PGR-Wahl:

 

Kandidatenliste der Kirchenvorstandswahl:

 

Kandidatenliste der Pfarrgemeinderatswahl:

Hier einige Informationen zu den Begriffen:

Was ist der Pfarrgemeinderat?

Der Pfarrgemeinderat (PGR) besteht aus gewählten Gemeindemitgliedern, die mit Blick auf das Leben der Kirche und der Gesellschaft die Gemeinde gestalten. Pfarrgemeinderäte können aktiv mitentscheiden, wie sich die Kirchengemeinde in Zukunft entwickelt und welche Angebote für bestimmte Zielgruppen gemacht werden. Neben regelmäßigen Treffen organisieren sich die Mitglieder nach ihren Interessen in Projekten und Themen. 

Gewählt werden können alle wahlberechtigten Personen (siehe „Wer darf wählen“) mit einem Mindestalter von 16 Jahren. 

Der PGR wird für 4 Jahre gewählt.


Was ist der Kirchenvorstand?

Die Aufgabe des Kirchenvorstandes (KV) besteht aus der Verwaltung des Vermögens und der Verantwortung für Baumaßnahmen in der Kirchengemeinde. Der Kirchenvorstand hat als Arbeitgeber Verantwortung für die bei der Kirchengemeinde Beschäftigten. Mit seiner Tätigkeit schafft der Kirchenvorstand die materielle Voraussetzung, dass die Gemeinde ihre Aufgaben wahrnehmen kann.

Gewählt werden können alle wahlberechtigten Personen (siehe „Wer darf wählen“) die ihren ersten Wohnsitz seit mindestens einem Jahr in der Pfarrei haben und mindestens 21 Jahre alt sind. 

Das Amt eines Kirchenvorstandsmitglieds dauert sechs Jahre. Alle drei Jahre wird die Hälfte der Kirchenvorstandsmitglieder gewählt.
Wie wird gewählt?

Die Wahl des PGR/KV findet imMai 2022 statt. Die Wahl selbst und die Kandidat*innen werden öffentlich bekanntgegeben. Bei allen Fragen zur Wahl kann man sich an die Pfarrbüros wenden.


Wer darf wählen?

Grundsätzlich dürfen alle Mitglieder der
Kirchengemeinde, die am Wahltag das 14. Lebensjahr (PGR), bzw. das 18. Lebensjahr (KV) vollendet haben, wählen. Auch müssen sie seit mindestens 3 Monaten ihren ständigen Wohnsitz in der Kirchengemeinde haben.

Wie gebe ich meine Stimme ab?

Bei der persönlichen Wahl gehen Sie am Tag der Wahl in das Wahllokal der Gemeinde, zeigen Ihren  Ausweis vor und erhalten dort ihre Stimmzettel, die Sie direkt ausfüllen und abgeben. Wo sich das Wahllokal befindet und wann es geöffnet hat, erfahren Sie im Pastoralbüro.

Wie kann ich kandidieren?

Um in den PGR/KV gewählt zu werden, müssen Sie die Voraussetzungen erfüllen und als Kandidat*in auf der Kandidatenliste veröffentlicht sein. 

Dafür können Sie sich entweder selber vorschlagen oder von anderen vorgeschlagen werden. 
Dies geht:
      - Persönlich im Pastoralbüro
      - Per Mail unter pfarramt@st-martin-rheinbach.de
        
Die Wahlausschüsse werden sich mit den vorgeschlagenen Personen in Verbindung setzen. 


Warum sollten Sie wählen gehen?

Wählen heißt mitbestimmen! 
Mitbestimmen darüber, wer Sie in der Gemeinde vertritt und damit auch, ob Ihre eigenen Anliegen eingebracht werden.