MISSION ENTWICKLUNG FRIEDEN  (MEF)

SACHAUSSCHUSS MISSION-ENTWICKLUNG-FRIEDEN (MEF)

1. Sachausschuss Mission-Entwicklung-Frieden (MEF)

2. Unsere Partnergemeinde Kiruhura in Ruanda

3. Artikel & Meldungen

4. Archiv

Schwerpunkt unserer Arbeit bisher:

Partnerschaft der Pfarreien St. Martin Rheinbach und Unbeflecktes Herz Mariens Kiruhura / Ruanda.

 

Die Partnerschaft wird gepflegt durch regelmäßige Korrespondenz und Austausch, mittlerweile auf elektronischem Weg, und durch gegenseitige Besuche in unregelmäßigen zeitlichen Abständen.

Pfarrer und Mitglieder des Partnerschaftskomitees mit Besuchern aus Rheinbach (November 2013)
Pfarrer und Mitglieder des Partnerschaftskomitees mit Besuchern aus Rheinbach (November 2013)

Unsere Ziele:

Gegenseitiges Kennenlernen und dadurch besseres Verständnis für unsere verschiedenartigen Lebensumstände und kulturellen Hintergründe.

 

Pflege der geistlichen Verbundenheit als Christen in gegenseitigem Fürbittgebet.

 

Finanzielle Unterstützung von Projekten unserer Partnerpfarrei als Hilfe zur dauerhaften Verbesserung der dortigen Lebensumstände.

 

Über die Wahl der Projekte, für die unsere Hilfe beantragt wird, entscheidet in Kiruhura der Pfarrer und ein Partnerschaftskomitee. Dort werden durch Kontaktpersonen die Bedürfnisse aus dem gesamten Gebiet der Pfarrei zusammengetragen und beraten.

 

Unsere Hauptansprechpartner sind der Pfarrer (seit Ende 2012 Abbé Edmond Habiyaremye) und der Vorsitzende des Partnerschaftskomitees, das ist seit April 2013 Albert Ruhakana.

Regelmäßige Aktionen im Jahreslauf:

Partnerschaftssonntag

Zum Partnerschaftssonntag am 3. Sonntag im Juni trägt der Sachausschuß besonders zur Gestaltung der Gottesdienste bei.

 

Meßdieneraktion

Traditionell unterstützen wir die Kirmesaktion der Meßdiener, indem wir den Erlös der Losverkäufe auf eine glatte Summe nach oben aufrunden.

 

„Letzter Euro für Kiruhura“

Ebenfalls traditionell wird in der Jahresabschlußmesse am 31.12. die Kollekte „Letzter Euro für Kiruhura“ durchgeführt.

Mitglieder:

Gertrud Eichel, Margret Jonas, Maria Kabira, Ulrich Maaß, Detlef Müller, Doris Muschiol, Franz-Josef Muschiol, Manfred Wilhelm


Zur Durchführung einiger Projekte erhalten wir Unterstützung vom Verein Partnerschaft Rheinland-Pfalz / Ruanda. Über diesen Verein erreichen auch unsere Spendengelder auf kostengünstigem Weg ihren Bestimmungsort in Ruanda. Vom Koordinationsbüro in Kigali aus wird das Geld an die von uns bestimmten Empfänger weitergeleitet.

 

Unser Spendenkonto: 

Kath. Kirchengemeinde St. Martin

IBAN: DE 29 370 696 27 00 113 740 50

BIC: GENODED1RBC

 

(Konto-Nr. 11374050 bei der RaiBa Rheinbach, BLZ: 370 696 27)

 

Eine Spendenbescheinigung kann das Pastoralbüro auf Anfrage ausstellen.

 

 

Wir unterstützen auch das Krankenhaus von Fr Dr. Düll einige Kilometer entfernt von Kiruhura.