Heiliger Geist

1. Heiliger Geist:

 

durchwehe mich,

dass ich aufstehe, wo Unrecht ist,

das ich handle, wo man wegschaut,

dass ich bekenne, wo man kuscht,

dass ich schweige, wo man schwätzt,

dass ich denke, wo man funktioniert,

dass ich tanze, wo man im Gleichschritt marschiert,

dass ich echt bin, in allem, was ich tue,

dass ich lebe, was ich glaube.

 

(Stephanie Hoffmann)

 

 

2. Komm, Heiliger Geist! Wir brauchen dich.

Die anderen warten auf unser Wort, und wir sind zaghaft.

Sprich aus uns zu ihnen ein Wort, das ihnen einen Weg zeigt.

Komm, Heiliger Geist! Wir brauchen dich.

Wir sind müde und verkriechen uns gern dorthin, wo wir Ruhe haben.

Gib uns die Kraft, und wir wenden uns den anderen zu, und das tut ihnen gut.

 

Komm, Heiliger Geist! Wir brauchen dich.

Wir nehmen uns so wichtig.

Aber wenn du uns berührst, dann spüren wir, daß der Vater im Himmel uns sagt: “Du bist mir wichtig.”

 

Komm, Heiliger Geist! Wir brauchen dich.

Wir haben es eilig, weil noch so viel zu tun ist.

Aber in deiner Nähe können wir für einen Augenblick Luft holen,

die Liebe Gottes einatmen und unsere Armseligkeit ausatmen.

 

Komm, Heiliger Geist! Wir brauchen dich.

Wenn du uns berührst, sehen wir auf dem Antlitz des anderen das Leuchten, das von Gott kommt.

 

Liebe Gottesmutter, wir sind dir im Liebesbündnis verbunden.

Mit dir beten wir in unserem kleinen Pfingstsaal:

 

“Mach uns von Christi Geiste tief durchdrungen,

schenk reichlich uns beredte Liebeszungen,

daß durch uns strahlet Christi Herrlichkeit

gleich dir als Spiegel der Gerechtigkeit.”

Amen.

 

(P. Tilmann Beller)

 

 

3. Atme in mir, du Heiliger Geist, dass ich Heiliges denke.

Treibe mich, du Heiliger Geist, dass ich Heiliges tue.

Locke mich, du Heiliger Geist, dass ich Heiliges liebe.

Stärke mich, du Heiliger Geist, dass ich Heiliges bewahre.

Hüte mich, du Heiliger Geist, dass ich das Heilige niemals verliere.

 

(Hl. Augustinus)

4. Komm, Heiliger Geist, in unsere Städte, in unsere Häuser, in unsere Familien, in unsere Augen, in unsere Herzen.

 

Ohne dich lesen wir Bücher und werden nicht weise. Ohne dich reden wir lange und werden nicht eins. Ohne dich sehn wir nur Fälle, Zahlen und Fakten.

 

Ohne dich wird unser Leben sinnlos.

Ohne dich werden wir treulos.

Ohne dich endet unser Denken im Wahnsinn.

Ohne dich zerstört uns die Technik.

 

Ohne dich werden die Kirchen Museen.

Ohne dich wird das Beten Geschwätz.

Ohne dich wird unser Lächeln erstarren.

Ohne dich wird unsere Umwelt verwüstet.

 

Komm, Heiliger Geist, unsere Leere schreit nach deiner Fülle! Komm, Schöpfer Geist! Mache die Welt zur Wohnung für dich!

 

 

5. Komm Schöpfer, Heiliger Geist!

Durch dich wird die Welt geschaffen.

Schaffe weiter an ihr.

Schaffe neu, was du gebildet hast.

Verbinde, was zerfällt.

Wecke, was unfruchtbar ist.

Verjünge, was alt ist.

Gib uns Augen, das Licht zu sehen,

das geschaffene und das ungeschaffene.

Gib uns Kraft, Frucht zu bringen

und uns zu freuen mit Leib und Seele. . .

Komm Gott Schöpfer, Heiliger Geist!

 

(Jörg Zink)

 

 

6. Wenn uns die Kräfte verlassen

Sei du die Kraft, Heiliger Geist

Wenn uns Krankheit schwächt

Sei du die Heilung, Heiliger Geist

Wenn uns Fragen plagen

Sei du die Antwort, Heiliger Geist

Wenn uns Sorgen quälen

Sei du die Zuversicht, Heiliger Geist

Wenn alles hoffnungslos erscheint

Sei du ein neuer Anfang, Heiliger Geist

Wenn der Tod naht

Sei du das Leben, Heiliger Geist

 

(Anton Rotzetter)


PRIESTER-NOTRUF: 

(Krankensalbung, Sterbefall…)

 

Tel. 02225-70 40 200

KONTAKT:

 

Pastoralbüro St. Martin Rheinbach

Kriegerstraße 23

53359 Rheinbach

Tel.: 0 22 26 / 21 67

 

[Kontaktformular...]  [mehr...]

SCHNELL GEFUNDEN:

 

Pfarrmitteilungen 

 

Terminkalender 

 

Sonntagskaffee

 

Übersicht aller Messen