St. Basilides Ramershoven

St. Basilides Ramershoven

Die erste urkundliche Erwähnung einer Kirche in Ramershoven fällt in das Jahr 1274. Der heutige einschiffige verputzte Backsteinbau stammt jedoch erst aus dem 18. Jahrhundert. Die Orgel der Kirche wurde 1776 angeschafft.

 

Ein Bombentreffer zerstörte 1944 einen Tag vor Weihnachten den Chorraum. Nach dem Krieg wurde die Kirche wieder instand gesetzt und gleichzeitig der Chorraum nach Osten erweitert.

 

1980 bis 1990 wurde die Kirche umfassend renoviert und der zerstörte Hochaltar nach Fotos rekonstruiert. Die letzte Renovierung fand 1993/94 am Glockenturm statt.