Team des Feierabendmarktes
Team des Feierabendmarktes

Der Feierabendmarkt

Leitgedanken zum Feierabendmarkt:

Unsere Motivation:
Wie aus dem Namen „Rheinbacher Feierabendmarkt“ zu ersehen, wollten wir in Rheinbach auch für Berufstätige die Möglichkeit schaffen, nach der Arbeit einen Wochenmarkt mit frischen Lebensmitteln besuchen zu können. Doch nur einen Alternativtermin für einen Marktbesuch anzubieten, wäre zu kurz gegriffen.
Immer mehr Menschen sind sich bewusst, dass Ernährung keine reine Privatsache ist. Abgesehen vom Einfluss der Art der Ernährung auf die Gesundheit von Mensch und Tier, hat die Produktion der Lebensmittel weitreichenden Einfluss auf unser Klima. Soziale und damit auch faire Produktionsbedingungen – einmal mehr deutlich geworden durch den Skandal in der Fleischindustrie – in den Blick zu nehmen, sind in diesem Zusammenhang unerlässlich.
Mit dem Projekt des Rheinbacher Feierabendmarktes ist es uns wichtig, die Solidarität, Kommunikation und Information zwischen Erzeugern und Verbrauchern regionaler Lebensmittel zu fördern. Dabei steht die Wertschätzung gegenüber dem/der Landwirt*In und den Lebensmitteln im Vordergrund und der Wunsch, verlorenes Wissen über die Erzeugung unserer Lebensmittel wieder zu entdecken.
Des Weiteren bietet die Kooperation mit der Kirchengemeinde St. Martin nicht nur einen Ort für nachhaltigen Einkauf, sondern macht auch Kirche wieder stärker als Ort der Begegnung und des Austauschs erfahrbar.
Unsere Ziele:
Wir wollen mit dem Rheinbacher Feierabendmarkt insbesondere lokale, kleinbäuerliche Familienbetriebe unterstützen und ihnen die Möglichkeit geben, ihre regionalen, saisonalen Produkte aus eigener Herstellung anzubieten und zu einem fairen Preis zu verkaufen. Die Betriebe werden dabei nach folgenden Kriterien ausgewählt: Zum einen muss ein Nachweis des nachhaltigen, umweltschonenden Wirtschaftens und der artgerechten Tierhaltung erbracht werden. Zum anderen müssen die Betriebe zusagen, weitestgehend auf Plastikverpackungen zu verzichten bzw. ein Pfandsystem einzurichten. Zudem werden bei der Auswahl der Anbieter insbesondere Jungunternehmer*Innen berücksichtigt.
Ein eher pragmatisches Ziel ist es, dass sich der Rheinbacher Feierabendmarkt durch die Wahl des Angebots und der Zeit vom bereits existierenden Wochenmarkt unterscheiden soll.
Was wir bisher erreicht haben:
Um unser Vorhaben auch auf eine solide, rechtliche Basis zu stellen, wurde von einer Gruppe engagierter Rheinbacher Bürger*innen nach einem Jahr intensiver Vorbereitung im Mai 2020 der Verein „Rheinbacher Feierabendmarkt e.V.“ gegründet. Kurz darauf, am 2.Juli 2020, wurde der gleichnamige Markt ins Leben gerufen. Er findet seitdem donnerstags in der Zeit von 16:00 bis 19:00 Uhr auf dem Kirchplatz St. Martin in Rheinbach statt.
Ein breites Spektrum an Anbietern aus der Stadt und der Region konnte gewonnen werden und das Angebot reicht von A wie Apfel-Chutney, über S wie syrische Spezialitäten bis hin zu Z wie Ziegenkäse (siehe aktuelle Liste der Marktteilnehmer im Anhang). Umweltinitiativen ergänzen den Markt und informieren darüber, was jede und jeder von uns für die Artenvielfalt oder zur Abfallvermeidung beitragen kann. Mit dem Eine-Welt-Laden unterstützen wir den fairen, weltweiten Handel und freuen uns über die Kooperation mit der KJG, einer Gruppierung der Kirchengemeinde.
Der Verein unterstützt die Marktanbieter, indem er sich insbesondere um die Organisation des Marktes, sowie die Öffentlichkeitsarbeit kümmert und wir freuen uns über ein steigendes Interesse an unseren Angeboten auf Instagram und Facebook. Da die Familienbetriebe personell immer am Limit arbeiten, fördert der Verein Kooperationen unter den Anbietern und bietet flexible Bedingungen für deren Marktteilnahme an.
Der Kirchplatz St. Martin, ein wunderschöner Platz mit viel Atmosphäre im Herzen von Rheinbach, hat sich in der kurzen Zeit zu einem Ort entwickelt, der wieder mehr in das Bewusstsein der Bürger gerückt ist und an dem die Menschen sich gerne begegnen. Auch die Kirchengemeinde öffnet die Türen des ortsansässigen Pfarrbüros nun donnerstags und hat das Angebot einer Seelsorgesprechstunde an diesem Tag eingerichtet.
Im September 2020 fand eine erste gemeinsame Veranstaltung des Rheinbacher Feierabendmarkts e.V. und der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) St. Martin Rheinbach zum Thema Nachhaltigkeit bei Mobilität, Handel und Landwirtschaft statt.
Was wir noch planen:
Sollten es die Bedingungen der Corona-Pandemie wieder zulassen, möchten wir die saisonalen Angebote der Anbieter mit entsprechenden Verkostungsaktionen ihrer Produkte unterstützen. Auf diese Weise wollen wir zu Gesprächen zwischen Erzeugern und Käufern über die Herkunft und den Anbau der Produkte anregen. Besichtigungen der landwirtschaft-
lichen Erzeugerbetriebe vor Ort sind ebenfalls geplant, um Landwirtschaft erleb- und erfahrbar zu machen.
Der Verein Feierabendmarkt e.V. plant zudem Filmabende, die sich kritisch mit den Folgen der globalisierten Nahrungsmittelproduktion und den Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft auseinandersetzen. Darüber hinaus sind Themenabende mit Referent*Innen rund um die Themen Ernährung, Landwirtschaft und Klimaschutz avisiert.
Kulturelle Angebote, bevorzugt in Kooperation mit Rheinbacher Initiativen und Einrichtungen, sollen das Marktgeschehen zukünftig ergänzen.

Kontakt zu unserem Verein:

Rheinbacher Feierabendmarkt e.V.
Von-Groote-Ring 12
53359 Rheinbach
E-Mail: info@rheinbacher-feierabendmarkt.de
www.feierabendmarkt-rheinbach.de